Amour

Hanekes Drama Amour von 2012 erzählt vom Leben eines älteren Pärchens. Beide Musiklehrer, aus gehobenen Umfeld, haben ein aktives und soziales Leben. Ihre Tochter kommt ab und zu zu Besuch.

Dann erleidet die Frau einen Schlaganfall, eine Operation danach geht schief, und der körperliche und geistige Zustand von ihr leidet massiv. Der Mann geht zu beginn noch halbwegs souverän damit um. Der Film beschäftigt einen mit diesem alltäglichen und doch so verdrängten Thema – dem des eigenen Todes und dem seiner Liebsten.